Emmanuel P. Guiragossian


Vita

Geboren 1954, libanesisch-deutscher Maler, Bildhauer, Grafiker, Verleger und Musiker armenischer Abstammung. Als ältester Sohn des berühmten Künstlers Paul Guiragossian gehört Emmanuel der sechsten Generation einer Künstlernfamilie von Musikern, Ikonenmalern und Kunstmalern an. Bereits mit 15 Jahren arbeitete er in dem Studio des berühmten Fotografen Souren und etwas später war er als Creative-Designer und Konzeptkünstler in einer Werbeagentur angestellt. Waehrend dieser Zeit gewann er mehrere Preise, unter anderem den Plakat-Preis der Bank of Canada. Ab 1972 besuchte er die Academie des Beaux-Arts in Paris, gefolgt von einem Aufenthalt an der Michelangelo Akademie in Florenz 1973. Sein Talent blieb nicht unbemerkt und so erhielt er 1974 ein Stipendium für die Hochschule für Bildende Kunst in Dresden. Dort studierte er bei Professor Gerhard Kettner, Siegfried Klotz und Juan Leon. Nach dem erfolgreichen Abschluss kehrte er 1979 in den Libanon zurück, wo er bis 1984 eine Professur an der Akademie A.L.B.A. und an der Amerikanischen Universität von Beirut inne hatte. Er hatte viele Einzelausstellungen in verschiedenen Ländern der Welt - Libanon, Deutschland, Frankreich, USA, Kanada und Jordanien. Er eršffnete d2004 as erste Museum für zeitgenössische Kunst im Libanon. Seit 2006 lebt Emmanuel P.G. mit seiner Familie in Dresden und ist nur zeitweilig im Libanon.